image_pdfimage_print
Beschlag

Gamsbrunft im Natupark Trudner Horn

Am Fu√üe einer Steilwand im Naturpark Trudner Horn lassen sich zwei schwarze Flecken ausmachen. Eine Gamsgei√ü mit Kitz. An einer anderen Stelle hat eine Gei√ü einen Bock im Schlepptau. Die Gamsbrunft (Paarungszeit des Gamswildes: November bis Mitte Dezember) hat begonnen. Die Gei√ü signalisiert ihre Paarungsbereitschaft. Bl√§dernd (meckernde Laut√§u√üerung des Bockes, besonders in der Brunft) n√§hert Read more about Gamsbrunft im Natupark Trudner Horn[…]

Böcke

Zwei junge Raufbolde

Der letzte Augusttag ist angebrochen. Am Wiesenrand treten zwei J√§hrlingsb√∂cke aus dem Unterholz. Ihr vertrauter Umgang miteinander l√§sst darauf schlie√üen, dass es sich wohl um zwei Br√ľder handelt. Spielerisch werden die Kr√§fte ausgelotet. Darauf bedacht, sich nicht zu verletzen, kreuzen die beiden mit gesenkten H√§uptern ihre Krickel (Geweihe) und versuchen, sich gegenseitig zur√ľckzuschieben. Einer ist Read more about Zwei junge Raufbolde[…]

Schmalreh

Abends auf einer kleinen Waldlichtung

Auf dem Weg zu einer einsamen Waldlichtung komme ich an einer Fettwiese vorbei. Eine Ricke beobachtet mich mit gespannten Sinnen. Angekommen, langsam neigt sich der Tag dem Ende zu. Ein Feldhase zieht in der Abendd√§mmerung auf die √Ąsungsfl√§che. Am Waldrand sichert eine Schmalgei√ü (einj√§hrige Ricke), ein Ger√§usch hat sie verunsichert. Die Rehbrunft (Juli/August) ist nun Read more about Abends auf einer kleinen Waldlichtung[…]

Haupt Jährlingshirsch

Jährlingshirsch am Morgen

Mitte Juli, im Tal ist es dr√ľckend hei√ü, √ľber 30¬įC. Durch die Thermik t√ľrmen sich am Schwarzhorn m√§chtige Cumuluswolken auf. In der Nacht folgt ein heftiges Gewitter. Am Morgen danach √§st ein einj√§hriger Hirsch an den Bl√§ttern am Waldrand. W√§hrend man auf dem Foto vorher auf den ersten Blick nicht sicher gehen kann, dass es Read more about J√§hrlingshirsch am Morgen[…]

Fuchs mausen

Mai-Maus auf Himbeerblatt

In der Abendsonne maust (f√§ngt M√§use) ein Fuchs bereits am Waldrand. Der Rehbock interessiert sich f√ľr die frischen Himmbeerbl√§tter, die allenthalben aus dem Boden schie√üen. Lediglich am Haupt hat er etwas verf√§rbt (Fellwechsel von der grauen Winter- zur hellen Sommerdecke). Beim Wiederk√§uen kurz tief Luft holen. Das rechte Licht (Auge) h√§lt er beinah st√§ndig geschlossen.

Verfegter Bock und Jährling

Ein Rehbock, sein Bastgeh√∂rn hat er bereits verfegt (Basthaut an B√§umchen und Str√§uchern abgestreift). Im frischen Fr√ľhlingsgr√ľn der Wiese wirkt das Wintergrau der Decke (Fell) schon etwas aus der Mode. Auch ein J√§hrlingsbock zeigt sich auf der √Ąsungsfl√§che. Sein Bastgeh√∂rn wird er erst in der Zeit von Ende April bis in den Juni hinein verfegen. Read more about Verfegter Bock und J√§hrling[…]

Smaragdeidechse Sonne

Zwinkernde Smaragdeidechsen in der Aprilsonne

Naturpark Trudner Horn: ein Smaragdeidechsenm√§nnchen genie√üt noch die letzten Abendsonnenstrahlen. Perfektion bis ins Detail. Immer wieder begeistert das schillernde Schuppenmosaik das Auge des Betrachters. Wer genau hinsieht, erkennt, dass sich die Echse geh√§utet hat. Am rechten Vorderbein und am Schwanzansatz h√§ngen noch abgestorbene „Hautst√ľcke“. Beim K√∂rperwachstum der Reptilien kann sich deren „Haut“ (Schuppenpanzer) nicht laufend Read more about Zwinkernde Smaragdeidechsen in der Aprilsonne[…]

Wasserspiegelung

Drei April-Impressionen: Weiher, Reh und Hirsch

Etwas Eis h√§lt sich noch am stillen Bergweiher. Auf der alten Weide ist eine Rehgei√ü ausgetreten. Auf dem R√ľckweg von der Morgenpirsch gibt es noch einmal einen tollen Anblick: Ein bald zweij√§hriger Hirsch zieht in den Einstand (schutzbietende R√ľckzugsfl√§che) zur√ľck. W√§hrend die √§lteren Hirsche ihre Geweihe mittlerweile schon abgeworfen (sie fallen allj√§hrlich ab und werden Read more about Drei April-Impressionen: Weiher, Reh und Hirsch[…]

Fr√ľhjahrsreh

Von schmalen Gei√üen und erstem Gr√ľn

Langsam zieht der Fr√ľhling ins Land. Auf dieser Fettwiese wird das frische Gr√ľn Tag f√ľr Tag intensiver. Eine Rehgei√ü (links) und ihr Gei√ükitz vom Vorjahr sind auf eine Viehweide ausgezogen. Im zweiten Lebensjahr, also ca. ab Mai/Juni, nennt man das Kitz dann Schmalgei√ü. Die Bezeichnung r√ľhrt von der im Vergleich zu √§lteren Gei√üen schmalen, sprich Read more about Von schmalen Gei√üen und erstem Gr√ľn[…]