image_pdfimage_print
Böcke

Zwei junge Raufbolde

Der letzte Augusttag ist angebrochen. Am Wiesenrand treten zwei J√§hrlingsb√∂cke aus dem Unterholz. Ihr vertrauter Umgang miteinander l√§sst darauf schlie√üen, dass es sich wohl um zwei Br√ľder handelt. Spielerisch werden die Kr√§fte ausgelotet. Darauf bedacht, sich nicht zu verletzen, kreuzen die beiden mit gesenkten H√§uptern ihre Krickel (Geweihe) und versuchen, sich gegenseitig zur√ľckzuschieben. Einer ist Read more about Zwei junge Raufbolde[…]

Fuchs mausen

Mai-Maus auf Himbeerblatt

In der Abendsonne maust (f√§ngt M√§use) ein Fuchs bereits am Waldrand. Der Rehbock interessiert sich f√ľr die frischen Himmbeerbl√§tter, die allenthalben aus dem Boden schie√üen. Lediglich am Haupt hat er etwas verf√§rbt (Fellwechsel von der grauen Winter- zur hellen Sommerdecke). Beim Wiederk√§uen kurz tief Luft holen. Das rechte Licht (Auge) h√§lt er beinah st√§ndig geschlossen.

Ricke im Herbst

Rehwild РVerfärben im Herbst

Im September und Anfang Oktober vollzieht sich beim Rehwild der Haarwechsel. Dieses Foto wurde am 12. September aufgenommen. Kaum merklich mischen sich graue Schatten in die r√∂tliche Sommerdecke (Fell) und bei weiblichen Tieren w√§chst die Sch√ľrze (schw√§nzchenartige Behaarung √ľber dem Feuchtblatt/Scheide), hier bereits im Ansatz erkennbar. 18. Oktober: Verf√§rbte Rehe am Abend. Eine Rehgei√ü bei Read more about Rehwild – Verf√§rben im Herbst[…]

Rehbock im Aprilschnee

Zahnwurz und April РWeiß ist angesagt

Eine Wei√üe Zahnwurz bl√ľht in einem Buchenwald auf kalkhaltigem Boden. Im M√§rz und April kann der Wanderer am Boden ganze Teppiche dieser Pflanze finden. Ende April. Es hat noch einmal abgek√ľhlt und Schnee ist gefallen. Lang wird er sich nicht halten. Schnee am √Ąser (Maul). Ein beinah einj√§hriger Rehbock im Bast (gut durchblutete Haut, unter Read more about Zahnwurz und April – Wei√ü ist angesagt[…]

Hirschkuh

Kuhschellen und Rotwild

Zwei Fr√ľhlings-Kuhschellen¬†(auch Fr√ľhlings-Anemone, Pelz-Anemone) bl√ľhen auf einer L√§rchenwiese. Ein Hirschkuh und ihr Kalb vom letzten Jahr erscheinen am Rande einer Lichtung. Das Alttier (√§ltere Hirschkuh) l√§sst sich besonders deutlich am langen knochigen Haupt erkennen. Die struppige Decke (Fell) zeigt, dass der Haarwechsel begonnen hat.

Grannen und Losung

Rotwild-Haarwechsel im Fr√ľhjahr

Anfang J√§nner: Eine Hirschkuh im Winterwald. Das Winterhaar des Rotwildes ist fast doppelt so lang wie das Sommerhaar. Es bietet eine derart gute „W√§rmed√§mmung“, dass Schnee darauf nicht schmilzt, wie man auf dem Foto auch sehen kann. Drei Haartypen bilden die Decke (Fell) des Rotwildes: die langen Leithaare, die Grannenhaare ‚Äď sie stehen viel dichter Read more about Rotwild-Haarwechsel im Fr√ľhjahr[…]