Rehwild – Verfärben im Herbst

Ricke wächst Schürze

Im September und Anfang Oktober vollzieht sich beim Rehwild der Haarwechsel. Dieses Foto wurde am 12. September aufgenommen. Kaum merklich mischen sich graue Schatten in die rötliche Sommerdecke (Fell) und bei weiblichen Tieren wächst die Schürze (schwänzchenartige Behaarung über dem Feuchtblatt/Scheide), hier bereits im Ansatz erkennbar.

Rehwild Herbst

18. Oktober: Verfärbte Rehe am Abend.

Reh im Herbst

Eine Rehgeiß bei der Körperpflege.

Reh noch rot Oktober

Diese Ricke hingegen ist am 18. Oktober noch beinah völlig unverfärbt. Dies kann ein Anzeichen für eine schlechte körperliche Verfassung (auch altersbedingt) sein. Der Haarwechsel kostet dem Körper Energie. In der Regel verfärben junge Rehe im Herbst vor älteren und körperlich gesunde vor kümmernden. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.