Landschaftsidylle

Enzian und Schwefelanemone im Naturpark Trudner Horn

Die frischen Frühlingsfarben und das warme Licht der Nachmittagssonne verzaubern die Landschaft im Umkreis der Pera-Schupf (Naturpark Trudner Horn). Am Wegesrand finden sich nun immer wieder botanische Kleinodien: Dunkles Blau: ein Enzian. Leuchtendes Gelb: eine Gelbe Alpen-Kuhschelle (Pulsatilla alpina), oft besser bekannt als Schwefelanemone. Zum Verlgeich, die bereits im April fotografierte: Frühlings-Kuhschelle (Pulsatilla vernalis).

2 Mehlprimeln

Gold, Mehl und Milch – drei Blumenschönheiten

Am Rande des Trudner Baches wächst, munter umplätschert, Wechselblättriges Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium). Von den wenigen Sonnenstrahlen beleuchtet, die durch das Blätterdach auf den Boden fallen, strahlt es märchenhaft goldig und in der Tat wird die Pflanze auch Gold-Milzkraut genannt. Von Mai bis Juli blühen die zarten Mehlprimeln (Primula farinosa). Ein mehlig-weißer Belag auf den Blattunterseiten Read more about Gold, Mehl und Milch – drei Blumenschönheiten[…]

Hirschdecke im Mai

Hirsch und Gams – Gras und Blätter

Abenddämmerung, kurz vor 21:00 Uhr. Zwischen den weißen Birkenstämmen am Rande einer Lichtung erscheint ein junger, vermutlich zweijähriger Hirsch. Er „steht im Bast„, sprich das Geweihwachstum ist in vollem Gange. Das frische Grün sorgt für die nötigen Nährstoffe zum Geweihaufbau. Nicht nur am Boden findet sich nun allenthalben frische Äsung. Ein junger Gamsbock lässt sich Read more about Hirsch und Gams – Gras und Blätter[…]

Die blauen Eier der Amselmutter

Eine Amsel brütet in ihrem Nest. Amselnester finden sich meistens in Bäumen oder auf Sträuchern, aber auch am Boden, wie dieses hier. Vier Eier in der typisch blauen Färbung werden vom Amselweibchen bebrütet. Durch das Klicken der Spiegelreflexkamera kurz aus dem Nest gescheucht, saß der Vogel bereits nach 10 Sekunden wieder auf dem Gelege.

Fingerkraut

Blumen des Frühlings

Ein Dreiblatt-Windröschen (Anemone trifolia). Ganze Teppiche dieser weißen Blüten finden sich am Waldboden. Buchs-Kreuzblume (Polygala chamaebuxus). Farbenfroh leuchten die kleinen Gesellen den Hummeln entgegen, die zum Bestäuben heranbrummen. Zwei Frühlings-Enziane (Gentiana verna) auf etwa 1450 Metern Meereshöhe und gleich daneben: Frühlings-Fingerkraut (Potentilla tabernaemontani/verna). Jetzt blüht auch der Sauerklee (Oxalis). Hat der/die WandererIn Durst, aber nichts Read more about Blumen des Frühlings[…]

Kaulquappen2016

Eine Kaulquappe kommt selten allein

Idyllische Landschaft auf der Cisloner Alm (1241 m) im Naturpark Trudner Horn. Der Brandschutzweiher ist voller Leben: Ein Grasfrosch im seichten Uferwasser, knapp hinter ihm … ein Kaulquappenstrom. Das neue Leben platzt aus allen Nähten. Ein weiterer Grasfrosch. Für das Weiterbestehen seiner Art hat er gesorgt, nun kann er sich etwas Ruhe gönnen.