Gams-Krampus

Krampus beim Äsen

Im Naturpark Trudner Horn präsentiert sich der Dezember gegenwärtig schneefrei. In der herbstlich anmutenden Landschaft bewegt sich ein schwarzer Fleck. Der dunkle Geselle erinnert an die Gestalten am Krampustag. Bei diesem „Teufel“ handelt es sich allerdings um einen harmlosen Vegetarier. Ein etwa vier- bis fünfjähriger Gamsbock, zu erkennen am Pinsel (längere Haare am männl. Glied) Read more about Krampus beim Äsen[…]

Geißjahrling

Zwei Gams im Juli

Ein Geißjährling (Gamsgeiß im zweiten Lebensjahr) hat einen Holzstock als Aussichtspunkt gewählt.  Die schwache Hakelung (Krümmung der Gamskrucken/Hörner) lässt darauf schließen, dass es sich um ein weibliches Tier handelt. In der hellen Sommerdecke (Sommerfell) ist am Ziemer (Rücken) und am Träger (Hals) der schwarze Aalstrich (Streifen dunkler Haare) gut zu sehen – typisch für das Gams- Read more about Zwei Gams im Juli[…]

Hirschdecke im Mai

Hirsch und Gams – Gras und Blätter

Abenddämmerung, kurz vor 21:00 Uhr. Zwischen den weißen Birkenstämmen am Rande einer Lichtung erscheint ein junger, vermutlich zweijähriger Hirsch. Er „steht im Bast„, sprich das Geweihwachstum ist in vollem Gange. Das frische Grün sorgt für die nötigen Nährstoffe zum Geweihaufbau. Nicht nur am Boden findet sich nun allenthalben frische Äsung. Ein junger Gamsbock lässt sich Read more about Hirsch und Gams – Gras und Blätter[…]

Älterer und jüngerer Gamsbock

Aggressiver Gamsbock

Ende Jänner, später Nachmittag. Am oberen Randbereich einer etwa 100 Meter hohen Felswand halten sich zwei Gamsböcke auf. Die Lage scheint angespannt. Der ältere (im Foto der obere) Bock (wohl um die 4 Jahre alt) tritt selbstbewusst auf und hornt (markiert) an herumliegendem Astwerk. Der jüngere hingegen verharrt relativ regungslos und zeigt, wie der ältere sich nähert, eine „Demutsgeste„, Read more about Aggressiver Gamsbock[…]