image_pdfimage_print
Rehgeiß hinter Baum

„Rehschreck“ am Morgen

Die Morgensonne steht schon hoch. Eine Rehgeiß sichert (prĂŒft die Umgebung) am Waldrand. Eine Bewegung hat sie beunruhigt. „Ok, etwas stimmt nicht, einmal schrecken und sehen was passiert.“ Das Schrecken ist ein bellender Warnlaut, den Reh- und Rotwild meist vor und zu Beginn der Flucht erzeugen, wenn sie eine Gefahr nicht klar erkannt haben.1 (1) Read more about „Rehschreck“ am Morgen[…]

Jahrling

Gamsbock und Jahrling in Morgensonne

Im Licht der Morgensonne zeigt sich das Haupt eines jungen Gamsbockes sehr charaktervoll. Die Decke wirkt fahler und die ZĂŒgel (schwarze Backenstreifen) verwaschener (kontrastarmer), als sie es in Wahrheit sind. Ein Bockjahrling lĂ€sst sich im Vordergrund noch etwas die Decke (Fell) wĂ€rmen, bevor er hinter dem Bock in den schĂŒtzenden Bestand einzieht. Am Abend tritt Read more about Gamsbock und Jahrling in Morgensonne[…]

LĂ€rchenwiese

Hasenspuren

In der Morgensonne werfen die LĂ€rchen ihre langen Schatten ĂŒber den Schnee. Hier ist ein Feldhase langgehoppelt. Zuerst noch eingebrochen, hat ihn die Schneedecke dann getragen. Typisch hat er die Springer (Hinterbeine) vor die VorderlĂ€ufe (Vorderbeine) gesetzt. Ein zur Hasenform „modellierter“ Felsen. Hasenlosung (Kotballen). Foto eines Feldhasen im MĂ€rz.