Frühlingsduft

Seidelbaststrauch

Der Gemeine Seidelbast blüht bereits und verströmt seinen betörenden Duft. Zu finden ist er vorwiegend in Laub- und Laubmischwäldern. Der Strauch benötigt kalkhaltige und humusreiche Böden. Die Rinde und die kleinen roten Beeren des Strauches gelten als hochgiftig. Für ein Pferd sind 30 Gramm Rinde bereits tödlich. Ein Schwein stirbt beim Verzehr von drei bis fünf Gramm Beeren.1

Seidelbastblüten

Der Gemeine Seidelbast: schön, wohlriechend und giftig.

(1) Gemeiner Seidelbast unter: www.botanikus.de

2 thoughts on “Frühlingsduft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.